Allgemeine Geschäftsbedingungen Webshop

Artikel 1
Definitionen

Im Rahmen dieser Geschäftsbedingungen gelten folgende Definitionen:

  1. Unternehmer (im Folgenden Ateq International GmbH): Die natürliche oder juristische
    Person, die Produkte und/oder Dienstleistungen auf Abstand an Verbraucher anbietet;
  2. Verbraucher: Die natürliche Person, die nicht in der Ausübung Ihres Berufes oder als
    Unternehmer handelt und mit Ateq International GmbHeinen Fernabsatzvertrag schließt;
  3. Fernabsatzvertrag: Ein Vertrag, für den im Rahmen eines von Ateq International GmbH
    organisierten Fernabsatzsystems für Produkte und/oder Dienstleistungen bis
    einschließlich des Vertragsschlusses ausschließlich Gebrauch gemacht wird von einem
    oder mehreren Fernkommunikationsmitteln;
  4. Fernkommunikationsmittel:Mittel, das für den Abschluss eines Vertrags genutzt
    werden kann, ohne dass Verbraucher und Unternehmer sich gleichzeitig in denselben
    Räumlichkeiten befinden müssen;
  5. Bedenkzeit: Der Zeitraum in welchem der Verbraucher von seinem Widerrufsrecht
    Gebrauch machen kann;
  6. Widerrufsrecht: Die Möglichkeit für den Verbraucher, um innerhalb der Bedenkzeit von
    dem geschlossenen Fernabsatztrag zurückzutreten;
  7. Tag: Kalendertag;
  8. Dauerauftrag: Ein Fernabsatzvertrag bei dem die Lieferungs- und/oder Abnahmepflicht
    einer Reihe von Produkten und/oder Dienstleistungen über einen bestimmten Zeitraum
    verteilt ist;
  9. Dauerhafter Datenträger: Jedes Mittel, das der Verbraucher oder Unternehmer
    verwenden kann, um Informationen, die an ihn persönlich gerichtet sind, zu speichern
    um diese zu einem späteren Zeitpunkt wieder einzusehen und unverändert zu

 

Artikel 2
Geltungsbereich

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für jedes von Ateq International GmbH
    angebotene Produkt und für jeden geschlossenen Fernabsatzvertrag zwischen
    Ateq International GmbH und Ihnen als Verbraucher.
  2. Vor der Schließung des Fernabsatzvertrags wird der Text dieser Allgemeinen Geschäfts-
    bedingungen dem Verbraucher zur Verfügung gestellt. Wenn dies berechtigterweise nicht
    möglich ist bevor der Fernabsatzvertrag geschlossen wird, muss vermerkt werden,
    dass die Allgemeinen Geschäftsbedingungen beim Unternehmer eingesehen werden können
    und diese müssen dem Verbraucher bei Anfrage so schnell wie möglich kostenlos zu gesendet
    werden.
  3. Wenn der Fernabsatzvertrag auf elektronischem Wege geschlossen wird, kann in Abweichung
    zum vorhergehenden Absatz und bevor der Fernabsatzvertrag geschlossen wird, der Text
    dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen dem Verbraucher in elektronischer Form zur
    Verfügung gestellt werden. Auf diese Weise kann dieser Text vom Verbraucher problemlos auf
    einem dauerhaften Datenträger gespeichert werden. Wenn dies berechtigterweise nicht
    möglich ist, wird vor dem Abschluss des Fernabsatzvertrags angegeben, wo die Allgemeinen
    Geschäftsbedingungen in elektronischer Form eingesehen werden können und dass Sie auf
    Anfrage des Verbrauchers auf elektronischem oder anderem Wege kostenlos
    zu gesendet werden.
  4. Für den Fall, dass neben diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen auch produktspezifische
    oder dienstleistungsspezifische Bedingungen gelten, werden der zweite und dritte Absatz
    angewendet und der Verbraucher kann sich bei widersprüchlichen Allgemeinen Geschäfts-
    bedingungen auf die anwendbaren Bestimmungen berufen, die für ihn am vorteilhaftesten
    sind.

 

Artikel 3
Das Angebot

  1. Wenn ein Angebot eine begrenzte Gültigkeitsdauer hat oder mit bestimmten Bedingungen
    verbunden ist, wird dies ausdrücklich im Rahmen des Angebots vermerkt.
  2. Das Angebot enthält eine vollständige und genaue Beschreibung der angebotenen Produkte
    und/oder Dienstleistungen. Die Beschreibung enthält ausreichend Details, damit der
    Verbraucher sich ein angemessenes Bild des Angebots machen kann. Wenn
    Ateq International GmbH von Abbildungen der Produkte und/oder Dienstleistungen Gebrauch
    macht, sind diese wahrheitsgetreu wiederzugeben. Offensichtliche Irrtümer oder Fehler im
    Angebot sind nicht bindend für  Ateq International GmbH.
  3. Jedes Angebot enthält die notwendigen Angaben, um den Verbraucher darüber zu
    informieren, welche Rechte und Pflichten mit der Annahme des Angebotes verbunden sind.
    Dies betrifft insbesondere:
    • den Preis inklusive Steuern;
    • die eventuellen Lieferkosten;
    • die Art und Weise auf die der Vertrag zustande kommt und welche Handlungen dafür
    notwendig sind;
    • das geltende oder nicht geltende Widerrufsrecht;
    • die Zahlungsweise, Lieferung und Ausführung des Vertrags;
    • den Annahmetermin des Angebots sowie den Zahlungstermin;
    • die Höhe des Kommunikationstarifs, wenn die Kosten für den Gebrauch von Fern-
    kommunikationsmitteln auf einem anderen Tarif basieren als auf dem Basistarif;
    • ob und auf welche Weise der Vertrag nach dem Zustandekommen archiviert wird und wie der
    Verbraucher ihn einsehen kann;
    • die Art und Weise auf die der Verbraucher vor Vertragsschluss die von ihm nicht gewollten
    Inhalte des Vertrags erfahren kann und auf welche Weise er diese verändern kann,
    bevor der Vertrag zustande kommt;
    • die eventuellen Sprachen, neben Niederländisch, in welchen der Vertrag geschlossen
    werden kann;
    • die Verhaltenskodexe an die Ateq International GmbH gebunden ist und auf welche Weise der
    Verbraucher diese Verhaltenskodexe auf elektronischem Wege zu Rate ziehen kann; und
    • die Mindestdauer des Fernabsatzvertrags im Fall von Lieferungen über einen längeren
    Zeitraum oder Terminlieferungen von Produkten oder Dienstleistungen.

 

Artikel 4
Der Vertrag

  1. Der Vertrag kommt zustande – unter Vorbehalt der in Absatz 4 aufgeführten Bestimmungen –
    zum Zeitpunkt der Annahme des Angebots durch den Verbraucher bei Einhaltung der in
    diesem Zusammenhang gestellten Bedingungen;
  2. Wenn der Verbraucher das Angebot auf elektronischem Wege angenommen hat, bestätigt
    Ateq International GmbH die Annahme unverzüglich auch auf elektronischem Wege. Solange
    die Annahme nicht bestätigt wurde, kann der Verbraucher von seinem Widerrufsrecht
    Gebrauch machen.
  3. Wenn der Vertrag auf elektronischem Wege zustande kommt, trifft Ateq International GmbH
    technische und organisatorische Maßnahmen zur Absicherung der elektronischen Daten-
    übertragung und sorgt für eine sichere Netzwerkumgebung. Wenn der Verbraucher auf
    elektronischem Wege bezahlt, wird Ateq International GmbH für angemessene Sicherheits-
    maßnahmen sorgen.
  4. Ateq International GmbH kann sich – im Rahmen gesetzlicher Bestimmungen – darüber
    informieren, ob der Verbraucher in der Lage ist, seiner Zahlungsverpflichtung
    nachzukommen sowie über alle Fakten und Faktoren, die für einen vertretbaren Abschluss
    des Fernabsatzvertrags von Interesse sind. Wenn Ateq International GmbH basierend auf diesen
    Untersuchungen gute Gründe vorlegt, um den Vertrag nicht zustande kommen zu lassen,
    ist das Unternehmen dazu berechtigt, die Ausführung einer Bestellung oder einer Anfrage zu
    verweigern oder diese an die Anwendung besonderer Bedingungen zu binden.
  5. Ateq International GmbH muss dem Verbraucher für Produkte oder Dienstleistungen die
    folgenden Informationen, schriftlich oder auf eine Weise zukommen lassen, dass diese
    abrufbar auf einem Datenträger gespeichert werden können:
    a. Die Bedingungen unter denen der Verbraucher von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen
    kann sowie ein deutlicher Hinweis auf Fälle, wo dieses ausgeschlossen ist;
    b. Informationen über Serviceleistungen nach dem Kauf sowie Garantien;
    c. Die in Artikel 4, Absatz 3 dieser Bedingungen aufgeführten Angaben, es sei denn, dass
    Ateq International GmbH diese dem Verbraucher schon vor dem Zustandekommen des Vertrags
    zur Verfügung gestellt hat;
    d. Die Voraussetzungen für eine Kündigung eines Vertrags, dessen Laufzeit über ein Jahr beträgt
    oder auf unbestimmte Dauer festgelegt ist;
  6. Wenn Ateq International GmbH sich verpflichtet hat, eine Reihe von Produkten oder Dienstleistungen
    an verschiedenen Terminen zu liefern, gilt der vorherige Absatz nur für die erste Lieferung.

 

Artikel 5
Widerrufsrecht bei der Lieferung von Produkten

  1. Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen in
    Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nicht vor Eingang der Ware
    beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflicht gemäß Artikel 246
    § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB, sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs.
    1 S.1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt
    die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.
  2. Während dieser Frist muss der Verbraucher sorgfältig mit dem Produkt und der Verpackung
    umgehen. Er darf das Produkt nur zu einem Maß auspacken oder benutzen, dass es ihm
    ermöglicht zu beurteilen, ob er das Produkt behalten möchte. Wenn er von seinem Widerrufs-
    recht Gebrauch macht, muss er das komplette Produkt einschließlich des vollständigen
    gelieferten Zubehörs – insofern möglich im Originalzustand und in Originalverpackung –
    an Ateq International GmbH zurücksenden. Ateq International GmbH veranlasst eine Prozedur
    womit  das Produkt bei Ihnen abgeholt wird. Diese Abholung können Sie selbst über eine
    Internetseite einplanen. Somit übernimmt Ateq International GmbH die komplette
    Rücksendungskosten.
  3. Bei Kaufrücktritt müssen Sie immer Kontakt aufnehmen mit Ateq International GmbH damit die
    Rücknahme problemlos abgewickelt werden kann. Dies kann per E-Mail geschehen an
    info@ateq-international.deAteq International GmbH informiert Sie danach über die
    Rücksendebedingungen und Abholplanung.
  4. Produkte, die ohne vorherige Benachrichtigung an Ateq International GmbH zurückgesendet
    werden, können weder bearbeitet noch storniert werden.

Download Winderrufsbelehrung
Verwenden Sie dieses Formular, um Ihre Bestellung zurückzuziehen
• Verwenden Sie nur, wenn Sie Produkt (e) bestellt haben, aber nicht erhalten haben
 

Artikel 6
Kosten im Fall des Widerrufs

  1. Wenn der Verbraucher von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht, muss er die bei der
    Rücksendung anfallenden Kosten nur dann tragen wenn der Preis der zurücksendenden
    Ware einen Betrag von € 39 nicht übersteigt. Ateq International GmbH veranlasst eine Prozedur
    womit  das Produkt bei Ihnen abgeholt wird. Diese Abholung können Sie selbst über eine
    Internetseite einplanen. Diese Abholung können Sie selbst über eine Internetseite einplanen.
    Somit übernimmt Ateq International GmbH die komplette Rücksendungskosten.
  2. Wenn der Verbraucher bereits einen Betrag an Ateq International GmbH bezahlt hat,
    muss Ateq International GmbH diesen schnellstmöglich, jedoch spätestens innerhalb von 30
    Tagen nach der Rücksendung oder Widerrufung zurückerstatten.

 

Artikel 7
Ausschluss des Widerrufsrechts

  1. Wenn der Verbraucher kein Widerrufsrecht hat, kann dies von Ateq International GmbH nur
    ausgeschlossen werden, indem Ateq International GmbH dies deutlich im Angebot und vor
    Vertragsabschluss, angegeben hat.
  2. Der Ausschluss des Widerrufsrechts ist nur möglich für Produkte:
    a. die von Ateq International GmbH verwirklicht wurden, basierend auf besonderen Angaben
    des Kunden;
    b. die eindeutig von individueller Beschaffenheit sind;
    c. die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht zurückgesendet werden können
    (z. B. Ohrhörer bezüglich der Hygiene);
    d. für Audio- und Videoaufnahmen sowie Computersoftware, deren Verpackungs-
    versiegelung vom Verbraucher gelöst wurde.
  3. Der Ausschluss des Widerrufsrechts ist nur möglich für Dienstleistungen:
    a. im Zusammenhang mit Unterkunft, Transport, Restaurantbetrieb oder
    Freizeitbeschäftigungen, die an einem bestimmten Datum oder während eines
    bestimmten Zeitraums stattfinden;
    b. deren Lieferung nach ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers vor Ablauf der
    Bedenkzeit begonnen hat;

 

Artikel 8
Der Preis

  1. Während der Geltungsdauer des Angebots dürfen die Preise der angebotenen Produkte
    und/oder Dienstleistungen nicht erhöht werden, es sei denn die Preiserhöhung ist eine
    Folge von Änderungen der Mehrwertsteuer.
  2. In Abweichung des vorhergehenden Absatzes kann Ateq International GmbH Produkte oder
    Dienstleistungen mit variablen Preisen anbieten, wenn die Preise an Schwankungen des
    Finanzmarkts gebunden sind, auf die Ateq International GmbH keinen Einfluss hat. Diese
    Gebundenheit an Schwankungen des Finanzmarkts und die Tatsache, dass die genannten
    Preise Richtpreise sind, wird im Angebot aufgeführt.
  3. Preiserhöhungen innerhalb von 3 Monaten nach dem Zustandekommen des Vertrags sind
    nur zulässig als Folge von gesetzlichen Regelungen oder Bestimmungen.
  4. Preiserhöhungen ab 3 Monaten nach dem Zustandekommen des Vertrags sind nur zulässig,
    wenn Ateq International GmbHdies vereinbart hat und:
    a. diese eine Folge sind von gesetzlichen Regelungen oder Bestimmungen; oder
    b. der Verbraucher befugt ist, den Vertrag an dem Tag zu kündigen, an dem die Preiserhöhung
    stattfindet.
  5. Die im Rahmen des Angebots der Produkte und Dienstleistungen aufgeführten Preise
    verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer (Deutsche Mwst 19%), zuzüglich
    Versandkosten.
  6. Preisanpassungen, die z. B. im Rahmen einer Aktion durchgeführt werden, gelten ab diesem
    Zeitpunkt. Kunden, die dasselbe Produkt vorher schon bestellt, bezahlt und erhalten haben,
    können den Preisunterschied nicht geltend machen.

 

Artikel 9
Konformität und Garantie; Reparatur

  1. Ateq International GmbH bürgt dafür, dass die Produkte und/oder Dienstleistungen die im
    Vertrag vereinbarten Spezifikationen, angemessene Tauglichkeit und/oder Verwendbarkeit
    erfüllen sowie den an dem Datum des Vertragsschlusses bestehenden gesetzlichen
    Bestimmungen und/oder Regierungsvorschriften entsprechen.
  2. Eine durch Ateq International GmbH , den Hersteller oder Importeur als Garantie angebotene
    Regelung entbindet nicht von den Rechten und Forderungen, die der Verbraucher im
    Falle einer Unzulänglichkeit von Ateq International GmbH bei der Erfüllung seiner
    Verpflichtungen ihm gegenüber, geltend machen kann, aufgrund des Gesetzes und/oder
    des Fernabsatzvertrags.
  3. Wenn ein bestelltes Produkt DOA („Dead On Arrival“, d. h. defekt) ist und es an
    Ateq International GmbH oder Servicecenter der betreffenden Marke zurückgesendet wird
    (gemäß den Garantiebestimmungen der Marke), gilt, dass die Kosten für die Rücksendung
    in jedem Fall von Ateq International GmbH zu tragen sind. Ateq International GmbH veranlasst,
    nach Ihrer Meldung, eine Prozedur womit  das Produkt bei Ihnen abgeholt wird. Diese
    Abholung können Sie selbst über eine Internetseite einplanen. Somit übernimmt
    Ateq International GmbH die komplette Rücksendungskosten. Die Meldung reicht per Email
    und erfolgt über info@ateq-international.de.
  4. Wenn ein bestelltes Produkt innerhalb des festgelegten Garantiezeitraums einen Defekt
    aufweist, ohne Verschulden des Verbrauchers (z. B. Fallschaden), und es an
    Ateq International GmbH oder das Servicecenter der betreffenden Marke zurückgesendet wird
    (gemäß den Garantiebestimmungen der Marke), gilt, dass die Kosten für die Rücksendung
    sind in jedem Fall von Ateq International GmbH zu tragen. Ateq International GmbH veranlasst,
    nach Ihrer Meldung, eine Prozedur womit  das Produkt bei Ihnen abgeholt wird.
    Diese Abholung können Sie selbst über eine Internetseite einplanen. Somit übernimmt
    Ateq International GmbH die komplette Rücksendungskosten. Die Meldung reicht per Email
    und erfolgt über info@ateq-international.de.
  5. Werden Waren zur Reparatur an Ateq International GmbH oder eine beauftragte
    Vertragswerkstatt gesandt und handelt es sich bei den Mängeln, Schäden oder sonstigen
    Veränderungen, bzw. Verschlechterungen der Ware nicht um Sachmängel, welche
    gesetzliche Gewährleistungsansprüche oder Garantieansprüche gegen den Hersteller
    auslösen, sind die anfallenden notwendigen Entgelte für Kostenvoranschläge, Reparaturen
    und gleichartige Kosten vom Kunden an Ateq International GmbH zu erstatten.

 

Artikel 10
Lieferung und Ausführung

  1. Ateq International GmbH hat nach Zahlungsempfang  die Ausführung der Bestellungen von
    Produkten und die Beurteilung von Anfragen zur Verlängerung von Dienstleistungen mit
    größtmöglicher Sorgfalt auszuführen.
  2. Als Lieferadresse gilt die Adresse, die der Verbraucher Ateq International GmbH zu diesem
    Zweck mitgeteilt hat.
  3. Die durchschnittliche Lieferfrist nach Bestellung der Produkte beträgt 1-2 Arbeitstage,
    womit jedoch keine Rechte verbunden sind.
  4. Unter Berücksichtigung des in Artikel 4 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen
    Gesagten, führt Ateq International GmbH angenommene Bestellungen schnellstmöglich,
    jedoch spätestens innerhalb von 30 Tagen aus, es sei denn es ist ein längerer Liefertermin
    vereinbart worden. Sollte es zu einer Verzögerung der Lieferung kommen oder kann die
    Lieferung nicht oder nur teilweise ausgeführt werden, muss der Verbraucher innerhalb einer
    Frist von einem Monat nach Aufgabe der Bestellung benachrichtigt werden. Der Verbraucher
    hat in diesem Fall das Recht, den Vertrag kostenlos aufzulösen sowie auf eventuellen
    Schadenersatz.
  5. Im Falle von Vertragsauflösung, einhergehend mit dem vorherigen Absatz, muss
    Ateq International GmbH den Betrag, den der Verbraucher bereits bezahlt hat, schnellstmöglich,
    jedoch spätestens innerhalb von 30 Tagen nach Vertragsauflösung zurückerstatten.
  6. Wenn die Lieferung eines bestellten Produkts sich als unmöglich erweist, muss
    Ateq International GmbH alle Anstrengungen für Lieferung eines Ersatzprodukts unternehmen.
    Spätestens mit der Lieferung muss dem Verbraucher auf eindeutige Art und Weise mitgeteilt
    werden, dass ein Ersatzprodukt geliefert wird. Bei Ersatzprodukten kann das Widerrufsrecht
    nicht ausgeschlossen werden. Die Kosten der Rücksendung werden von
    Ateq International GmbH getragen.
  7. Das Risiko von Beschädigung und/oder Verlust von Produkten trägt Ateq International GmbH bis zum
    Moment der Aushändigung an den Verbraucher, es sei denn dies wurde im Vertrag
    ausdrücklich anders festgelegt. Beschädigungen bitte melden an
    info@ateq-international.deAteq International GmbH veranlasst, nach Ihrer Meldung, eine
    Prozedur womit  das Produkt bei Ihnen abgeholt wird. Diese Abholung können Sie selbst über
    eine Internetseite einplanen. Somit übernimmt Ateq International GmbH die komplette
    Rücksendungskosten.

 

Artikel 11
Haftungsbeschränkungen

Sollte den Verbraucher im Zusammenhang mit den Produkten ein Schaden entstanden sein, ist
Ateq International GmbH bestrebt, mit den Verbraucher hier eine einvernehmliche Lösung zu
finden. Ateq International GmbH hofft aber auf Ihr Verständnis, dass wir unsere Haftung auf ein
beiderseits gut vertretbares Maß beschränken müssen. So beschränkt sich die Haftung sowie
die unserer Erfüllungsgehilfen bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen auf den
vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Bei leicht fahrlässigen
Pflichtverletzungen von nicht vertragswesentlichen Pflichten, durch deren Verletzung die
Durchführung des Vertrags nicht gefährdet wird, haftet Ateq International GmbH sowie unsere
Erfüllungsgehilfen nicht. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen betreffen nicht Ihre
Ansprüche aus Produkthaftung oder aus Garantie.

Ateq International GmbH haftet nur für eigene Inhalte auf der Website des Online-Shops.
Soweit Ateq International GmbH mit Links den Zugang zu anderen Websites ermöglicht,
ist Ateq International GmbH für die dort enthaltenen fremden Inhalte nicht verantwortlich.
Ateq International GmbH macht sich die fremden Inhalte nicht zu eigen. Sofern wir Kenntnis von
rechtswidrigen Inhalten auf externen Websites erhalten, wird Ateq International GmbH den
Zugang zu diesen Seiten unverzüglich sperren.
 

Artikel 12
Eigentumsvorbehalt

Ateq International GmbH behält sich das Eigentum an dem Kaufgegenstand bis zur
vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor. Über Zwangsvollstreckungsmaßnahmen
Dritter in die Vorbehaltsware hat uns der Verbraucher unverzüglich unter Übergabe der für
eine Intervention notwendigen Unterlagen zu unterrichten; dies gilt auch für
Beeinträchtigungen sonstiger Art. Unabhängig davon hat der Verbraucher bereits im
Vorhinein die Dritten auf die an der Ware bestehenden Rechte hinzuweisen.
 

Artikel 13
Daueraufträge

  1. Der Verbraucher kann einen Vertrag, der auf unbestimmte Zeit abgeschlossen wurde,
    jederzeit auflösen, unter Einhaltung der im Vertrag festgelegten Kündigungsfrist, bzw. einer
    Kündigungsfrist von maximal einem Monat.
  2. Ein befristeter Vertrag hat eine maximale Laufzeit von zwei Jahren. Wenn im Vertrag
    festgelegt wurde, dass der Vertrag bei Stillschweigen des Verbrauchers verlängert wird,
    gilt dieser auf unbestimmte Zeit und die Kündigungsfrist beträgt nach fortbestehen des
    Vertrags einen Monat.

 

Artikel 14
Zahlungsbedingungen und Rücktrittvorbehalt

  1. Zahlungen erfolgen entweder per SOFORT Überweisung, per Vorkasse
    (Banküberweisung im Voraus oder Kreditkarte. Die komplette Zahlungsprozedur läuft über
    unserem Partner Multisavepay ab.
  2. Lieferungen an Unternehmer oder öffentliche Einrichtungen können nach Prüfung und
    Freigabe gegen Rechnung durchgeführt werden. Hierzu ist in jedem Fall eine schriftliche
    Bestellung auf Firmenformular des Kunden notwendig. Die Bestellung ist per Fax, Mail
    oder Postweg an Ateq International GmbH zu übermitteln.
  3. Bestellungen auf Rechnung sind immer sofort zur Zahlung fällig. Alle Zahlungen erfolgen
    rein netto, ohne Skonti und ohne sonstige Abzüge.
  4. Der auf der Rechnung ausgewiesene Zahlungsbetrag ist in voller Höhe und in vollem
    Umfang an Ateq International GmbH zu entrichten, unabhängig der Zahlungsweise. Abzüge
    von Transaktionsgebühren und ähnliches, die beispielsweise bei Begleichung durch
    internationale Banken entstehen, werden von Ateq International GmbH nicht akzeptiert.
  5. Der Verbraucher ist verpflichtet, Fehler in vollstreckten oder festgelegten Zahlungsdaten
    unverzüglich Ateq International GmbH mitzuteilen.
  6. Im Falle von Nichtzahlung des Verbrauchers hat Ateq International GmbH , vorbehaltlich der
    gesetzlichen Bestimmungen, das Recht, dem Verbraucher im Vorhinein angegebene,
    angemessene Kosten einzufordern.

 

Artikel 15
Beschwerdeverfahren

  1. Ateq International GmbH verfügt über ein ausreichend veröffentlichtes Beschwerdeverfahren
    und bearbeitet Beschwerden gemäß diesem Verfahren.
  2. Beschwerden über die Ausführung des Vertrags müssen innerhalb eines angemessenen
    Zeitraums, nach Feststellung der Mängel durch den Verbraucher, vollständig und eindeutig
    beschrieben bei Ateq International GmbH eingereicht werden.
  3. Bei Ateq International GmbH eingereichte Beschwerden werden innerhalb von 14 Tagen nach
    Empfangsdatum beantwortet. Wenn davon ausgegangen wird, dass die Bearbeitungsfrist der
    Beschwerde länger sein wird, erhält der Verbraucher innerhalb von 14 Tagen eine Empfangs-
    bestätigung seiner Beschwerde und wird darüber in Kenntnis gesetzt, wann er mit einer
    ausführlichen Antwort auf diese rechnen kann.

 

Artikel 16
Zusätzliche oder abweichende Bestimmungen

  1. Sowohl zusätzliche als auch abweichende Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäfts-
    bedingungen dürfen keine nachteiligen Auswirkungen für den Verbraucher haben, müssen
    schriftlich festgehalten werden und dem Verbraucher auf eine Art und Weise zur Verfügung
    gestellt werden, dass dieser sie leicht zugänglich auf einem dauerhaften Datenträger
    speichern kann.
  2. Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die
    Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die
    einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt.
  3. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches
    Sondervermögen, ist Eindhoven ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus dem
    Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar resultierenden Streitigkeiten. Gleiches gilt, wenn
    ein Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, ein Kunde nach Vertragsabschluss
    seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in das Ausland verlegt hat oder sein Wohnsitz
    oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist.

 

Artikel 17
Geltendes Recht

Für den Abschluss und die Abwicklung sämtlicher Verträge gilt niederländisches Recht.
Die Geltung des UN-Kaufrechts wird ausgeschlossen.

Artikel 18
Kontakt und Ihr Vertragspartner

Ateq International GmbH

Firmensitz & Anschrift

Erpener Weg 27
52525  Heinsberg
Deutschland

Telefon: +49 – 303 080 80 88
E-Mail: info@ateq-international.de

Handelsregister Amtsgericht Aachen Nr.: 210/5700/2127
Umsatzsteuer-ID.: DE814980346